1. Home
  2. Fragen & Antworten FAQ
  3. Was ist eCB / e-Carsharing in Bürgerhand?

Was ist eCB / e-Carsharing in Bürgerhand?

Mit der Mobilität von morgen heute beginnen

Die Verkehrswende wird dann gelingen, wenn Menschen ihre Mobilität verändern und ihre Autos ersetzen. Bürgergesellschaften ergreifen die Initiative und und setzen die Verkehrswende um, mit e-Carsharing in Bürgerhand (eCB). Die Idee ist eine CO2-freie Mobilität in Gemeinschaft.

e-Carsharing in Bürgerhand heißt:

  • Nicht gewinnorientierte Konzerne sondern Bürgergesellschaften mit demokratischen Strukturen bringen e-Carsharing auf den Weg und sind selbst Miteigentümer und Mitgestalter der Lösungen.
  • e-Carsharing-Standorte werden nach Bedarf entwickelt, dort, wo es Interessenten gibt: Mieterinnen und Mieter im Quartier, Hochschulen, Kommunen, Unternehmen.
  • Die Nutzerinnen und Nutzer leisten gemeinsam einen Beitrag für eine sinnvolle und zukunftsfähige Mobilität.

e-Carsharing in Bürgerhand ist

  • einfach: mit dem Smartphone und der Buchungsapp Elektroautos auswählen, buchen und öffnen.
  • flexibel: immer das Verkehrsmittel nutzen, was zu den eigenen Bedürfnissen passt: Fahrrad, ÖPNV. e-Carsharing
  • hochwertig durch Fahrzeuge mit nach Bedarf hoher Reichweite, Klimaanlage und zahlreichen Extras
  • kundenfreundlich: Hotline – 7 Tage die Woche, Erklärvideos usw.
  • entlastend: kein Tanken, keine Reparaturen, keine Fixkosten, keine Parkplatzsuche
  • klimaschonend: die Elektroautos fahren leise und CO2-frei mit Ökostrom
  • weitreichend: mit der Buchungsapp in ganz Deutschland unterwegs sein

Der Film e-Carsharing in Bürgerhand (eCB) zeigt beispielhaft an der UrStrom BürgerEnergie-Genossenschaft aus Mainz, wie Menschen, die bislang mit fossilem Antrieb unterwegs waren, zu überzeugten Nutzern von e-Carsharing werden. Darüber hinaus erzählt der Film unterhaltsam, warum Elektro-Autos besser sind, als unsere bisherigen Verbrenner. Die Geschichten der UrStromMobil-Kunden machen auf leichte Art deutlich, dass das Teilen von elektrisch angetriebenen Autos richtig Sinn macht. Der Film richtet sich sowohl an Menschen, die ihre Mobilität umweltfreundlicher gestalten wollen als auch an interessierte BürgerEnergieGenossenschaften Deutschlands, die sich mit dem Gedanken tragen, ein solches e-CarSharing-Projekt in Bürgerhand vor der eigenen Haustür zu starten. Hier nach dem 6-minütigen Kurzfilm: https://www.urstrom-mobil.de/kurzfilm auch noch die ausführliche, doppelt so lange Fassung.

Updated on 29. September 2020

Was this article helpful?

Related Articles

Leave a Comment